AVR_Schritzug_weiß
blockHeaderEditIcon

AVR - Ausbildungsinstitut für Verhaltenstherapie Regensburg

Ausbildung zum/zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten/in (KJP)

Zulassungsvoraussetzungen

gültig ab dem 01.06.2018

Es werden nur noch Masterabschlüsse (formal zutreffend bezeichnet) in Pädagogik, Sozialpädagogik, Soziale Arbeit, Erziehungswissenschaften und Bildungswissenschaften sowie Psychologie (siehe Zugangsvoraussetzungen für PP) anerkannt.

Anderslautende Masterabschlüsse sind grundsätzlich nicht (mehr) geeignet. Eine inhaltliche (qualitative, materielle) Überprüfung von anderslautenden Studiengängen durch das Landesprüfungsamt entfällt.

Der berechtigte Masterstudienabschluss muss nicht mehr konsekutiv auf einen Bachelorabschluss aufbauen. Das vor dem Masterstudium absolvierte Bachelorstudium ist daher nicht mehr entscheidend.

Die obigen Ausführungen gelten für alle geeigneten Masterabschlüsse in Psychologie, die an einer Universität oder gleichstehenden Hochschule

  • des Inlands oder
  • in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union oder
  • in einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum

erworben wurden (§ 5 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 Buchst. a und b PsychThG).

Übergangsweise können auch folgende Abschlüsse weiterhin anerkannt werden, sofern diese bis spätestens 30.06.2014 aufgenommen wurden

  • der Abschluss eines erziehungswissenschaftlichen Diplomstudiengangs an staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschulen; dies sind folgende Abschlüsse:

    • Diplom-Pädagoge

    • Diplom-Sozialpädagoge

    • Diplom-Sonderpädagoge

    • Diplom-Heilpädagoge

  • Magisterabschlüsse in Pädagogik i. S. d. § 19 Abs. 4 HRG / Art. 86 a Abs. 4 BayHSchG (sog. konsekutive Studienabschlüsse),

  • (grundständiger) Magisterabschluss mit Hauptfach Pädagogik oder Sonderpädagogik,

  • Erste Staatsprüfung für ein Lehramt an Grundschulen, Hauptschulen, Realschulen, Sonder-schulen und an beruflichen Schulen gemäß LPO I in sämtlichen Fächerverbindungen,

  • Erste Staatsprüfung für ein Lehramt an Gymnasien (gemäß LPO I) mit einer Fächerverbindung mit vertieftem Studium der Fächer Psychologie, Pädagogik oder schulpsychologischem Schwerpunkt,

  • Lehramtsabschlüsse anderer Länder sind als gleichwertig anzuerkennen, soweit die zugrunde liegenden Prüfungsordnungen ein vergleichbares erziehungswissenschaftliches Studium im Umfang von mindestens 30 SWS beinhalten,

Alle vom Landesprüfungsamt getroffenen positiven Einzelfallentscheidungen (sowohl gegenüber den Ausbildungsstätten als auch gegenüber Ausbildungsinteressenten bzw. Ausbildungs-teilnehmern) zu den KJP-Zugangsvoraussetzungs-Anfragen bleiben übergangsweise auch bestehen.

 

Abschlüsse, die die Zugangsvoraussetzungen für die PP-Ausbildung erfüllen, sind natürlich auch für die KJP-Ausbildung zugelassen.

 

Ausbildung nach der geplanten Reform der Psychotherapeutenausbildung!

Voraussichtlich werden alle, die sich vor dem Wintersemester 2020/21 in einem für die Psychotherapieausbildung anerkannten Bachelor- oder Masterstudium befinden oder dieses bereits abgeschlossen haben, die bisherige postgraduale Ausbildung bis zum 01.09.2032 abschließen können.

Da die Ausbildung im Durchschnitt fünf Jahre dauert, sollte man spätestens in den nächsten fünf bis sechs Jahren mit der Psychotherapieausbildung beginnen.

 

Stand: 23.10.2019

Hier finden sie die Zulassungsvoraussetzungen nochmals als pdf-Datei zum Download:

Zulassungsvoraussetzungen KJP

Kontaktdaten
blockHeaderEditIcon

Kontaktdaten

AVR

Buchenstraße 9
93197 Zeitlarn

Tel.:  0941-99224165
Fax.: 0941-99224182

Tel. Sprechzeiten:
Mo - Fr: 10.00 bis 12.00 Uhr

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*